Demo Anfordern

Alarmierung der Bevölkerung

Alarmierung der Bevölkerung hero image

Alarmierung der Bevölkerung

Neue EU-Richtlinien erfordern, dass Staaten ihre Einwohner und Touristen landesweit alarmieren. Population Alerting verwendet eine standortbasierte SMS-Vorgehensweise, die über die größte Reichweite bezüglich Einwohner und Besucher aller derzeit vorhandenen Lösungen verfügt. Dabei sind weder Opt-In seitens der Empfänger noch eine Rekonfiguration des Mobiltelefons erforderlich. Alle Handys innerhalb eines geo-targeted Gebietes können erreicht werden, sowohl mit wechselseitiger Kommunikation als auch mit Benachrichtigungen, die an jede Person gesendet werden, die die Zielregion für eine spezifischen Zeitraum betritt.

Population Alerting von Everbridge genießt das Vertrauen von weltweit mehr nationalen Regierungen als jede andere Lösung. Schweden, Singapur, die Niederlande, Island, Griechenland, Kambodscha und die Küstenstaaten Indiens nutzen diese Lösung.

Alarmierung der Einwohner und Besucher

Population Alerting von Everbridge nutzt die vorhandene Telekom-Infrastruktur, um jeden innerhalb eines geografischen Gebietes zu erreichen. Damit wird:

  • das Katastrophenrisiko durch rechtzeitige Verbreitung akkurater Informationen von Behörden reduziert
  • die Kommunikation von Ersthelfern für einen effektiven Einsatz in Notfällen koordiniert
  • die Verbreitung von Nachrichten in der vom Empfänger bevorzugten Sprache realisiert
  • die Effektivität der Katastrophenkommunikation und der Reaktionen der Einwohner zum Zwecke nachfolgender schadensbegrenzender Maßnahmen analysiert

Alarmierungen der Reisenden

Nutzen Sie die standortabhängigen Möglichkeiten des Population Alerting, um Personen zu warnen, die in Länder oder Regionen reisen oder diese derzeit besuchen, in denen ein Vorfall stattfindet. Sie können dies mittels wechselseitiger SMS-Nachrichten tun, wodurch diese Personen eine  Rückmeldung über ihre Sicherheit geben können und Informationen erhalten zur Lokalisierung von:

Botschaften  •  fernarbeitenden Mitarbeitern  • Reisenden •  örtlichen Bewohnern

 

Mehrkanal-Alarmierung

Adressen-basierte und Gruppen-Alarmierung steht zur Verfügung, um Nachrichten zu senden anhand von geokodiertern nationalen Adressverzeichnissen oder Adressverzeichnissen von Unternehmen und auch für Ersthelfer und Notfallvorsorgeunternehmen die ein- oder wechselseitige Kommunikation zu managen. Dabei werden geografisch kodierte verwendet. Population Alerting Benachrichtigungen werden herausgegeben mittels:

  • Standortbasierten SMS • Mobilfunksendungen • Mobiler Push-Benachrichtigungen •  SMS •  Sprachmitteilungen • E-Mails • CAP-konform geeignet für: Sirenen; Fernsehen; Radio; elektronische Anzeigetafeln

Crowd Analytics

Standortdaten von mobilen Netzwerken können in anonymer Weise für die zeitliche Verfolgung von Bewegungen und Dichten von Menschenmengen genutzt werden. Diese wertvollen Informationen dienen Behörden zur:

  • Ressourcenplanung für die Kontrolle von Menschenansammlungen
  • Versicherung, dass Personen aus einem Risikogebiet evakuiert wurden
  • Erfassung der Dichte von Touristenmengen in einem Gebiet und die durchschnittliche Dauer ihres dortigen Aufenthalts
  • Erfassung von Verkehrsaufkommen: Wie viele der Personen, die sich um 07.00 Uhr im Gebiet A befinden, halten sich um 14.Uhr im Gebiet B auf?

Intuitives, benutzerfreundliches Interface

Population Alerting wurde mit den Zielen Benutzerfreundlichkeit und Geschwindigkeit designt, was bedeutet, dass: 

  • das webbasierte Nutzer-Interface keine Installation oder Einrichtung erfordert
  • das umfassende Dashboard Alarmierungs-Zusammenfassungen und -Vorlagen bietet
  • der einfache und dennoch sichere Schritt-für-Schritt-Sendeprozess von Alarmierungen eine Übersicht sowie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung enthält
  • ein mehrsprachiger Support zur Verfügung steht
  • eine Reihe von Betriebssystemen und Geräten unterstützt wird